Schweiz

Sie würden gerne im Gesundheitswesen in der Schweiz arbeiten? TMI, Ihr Personalpartner im Gesundheitswesen, unterstützt Sie dabei!

Arbeiten im Gesundheitswesen in der Schweiz? TMI!

Die TMI Job Services AG wurde 2013 in Baar in der Schweiz gegründet und vermittelt medizinisches und paramedizinisches Personal für verschiedene Institutionen in die deutschsprachigen Regionen der Schweiz. Innerhalb unseres großen Netzwerkes vermitteln wir unter anderem an Kantonspitäler sowie an Privat- und Universitätskliniken. Unsere Expertenteams, bestehend aus Recruitern, Account Managern und Backoffice-Mitarbeitern, unterstützen tagtäglich Kandidaten und Kandidatinnen auf dem Weg zu Ihrem Traumjob in der Schweiz. Dabei steht der persönliche Kontakt bei uns an erster Stelle!

Wir nehmen Rücksicht auf Ihre Ambitionen und Wünsche und besprechen diese persönlich mit unseren Kontakten innerhalb unseres großen Netzwerkes. Egal ob Sie lieber in einer großen Stadt oder in einer ländlichen Umgebung leben, mit TMI arbeiten Sie in der Region Ihrer Wahl.

Neben der Schweiz führt TMI auch Niederlassungen in den Niederlanden, Deutschland, den Niederländischen Antillen und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Neben unserer langjährigen Erfahrung und unserer Expertise verfügen wir auch über die erforderlichen Lizenzen, um medizinisches und paramedizinisches Personal in die Schweiz zu vermitteln.

Möchten Sie mehr über TMI in der Schweiz erfahren? In unserer Unternehmensbroschüre finden Sie weitere Informationen zu unserer Arbeitsweise und unseren Vorteilen.

Hier können Sie unsere Broschüre downloaden.

“Wenn ich es jetzt nicht mache, mache ich es nie mehr!”

Eveliene_Stoop.JPG

Eveliene Stoop, Pflegefachfrau

Ihre Vorteile im Überblick:

- Ein überdurchschnittliches Gehalt;
- Ein befristeter oder unbefristeter Vertrag – es sind sowohl Kurz- als auch Langzeiteinsätze möglich;
- Rückvergütung der Kosten für Ihr Vorstellungsgespräch in der Schweiz (bis € 300);
- Arbeiten in der Region Ihrer Wahl;
- Kurz- und Langzeiteinsätze sind möglich;
- Unterstützung bei der Zimmer- oder Wohnungssuche;
- Arbeiten im Ausland ist beliebt. Bevor es jedoch losgehen kann, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen. Wir helfen
  Ihnen gerne dabei! Ihr persönlicher Ansprechpartner bei TMI unterstützt Sie in allen Fragen und Anliegen.
- Für Sie regeln wir u.a.: Arbeits- und Aufenthaltsgesuch, Unterstützung bei Ihrer Diplomanerkennung, persönliche
  Betreuung während des gesamten Ablaufs;

Staatliche Diplomanerkennung in der Schweiz

Die staatliche Anerkennung Ihres Diploms ist eine Voraussetzung, um in der Schweiz im Gesundheitswesen arbeiten zu können. Die Anerkennung erlaubt Ihnen, den in Ihrem Herkunftsland erlernten Beruf auch in der Schweiz ausüben zu können und wird abhängig von Ihrem Beruf entweder vom Schweizer Roten Kreuz (SRK – nicht universitäre Gesundheitsberufe) oder von der Schweizerischen Eidgenossenschaft (Medizinalberufe) abgewickelt.

Sie können sich auch gerne bei uns bewerben, wenn Ihre Anerkennung noch nicht abgeschlossen/beantragt ist. Stellen Sie jedoch bitte sicher, dass alle Voraussetzungen für die Anerkennung gegeben sind, da eine Vermittlung in die Schweiz ansonsten nicht möglich ist. Zu den Voraussetzungen zählen unter anderem die Staatsbürgerschaft eines EU- oder EFTA-Staates und Deutschkenntnisse auf B2 Niveau.

Der Antrag auf Anerkennung muss von Ihnen persönlich mittels Antragsformular beim SRK oder bei der Schweizerischen Eidgenossenschaft gestellt werden. Details zum Ablauf der Diplomanerkennung und zu den Voraussetzungen können Sie auf der Website des SRK oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft finden. Hier können Sie auch das Antragsformular für die Anerkennung downloaden bzw. beantragen.

Haben Sie weitere Fragen zur Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation(en) für die Schweiz? Unsere Account Manager für die Schweiz beraten Sie gerne!

“Die Erfahrungen die du im Ausland sammelst sind sehr wichtig: Selbständigkeit, die Arbeitsweise und die Zusammenarbeit.”

Lianne_van_Doorn.JPG

Lianne van Doorn, MTRA

Mehr Informationen zum Arbeiten im Gesundheitswesen in der Schweiz

In die Regionen der deutschsprachigen Schweiz vermittelt TMI häufig Pflegefachfrauen und -männer, operationstechnische Assistentinnen und Assistenten aber auch qualifizierte Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen. Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Stellenangebote im Gesundheitswesen in der Schweiz.

Laut dem Schweizer Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ sind Zürich, Zug und Bern die drei beliebtesten Städte der Schweiz. Danach folgen Luzern, Winterthur und Basel. Seit 1. Januar 2016 ist die Insel-Gruppe AG in der Region Bern das größte Spital der Schweiz. Laut der Schweizerischen Eidgenossenschaft gab es im Jahr 2014 in der Schweiz rund 290 Krankenhäuser und 1.600 Alten- und Pflegeheime. Mit TMI haben Sie die Möglichkeit, in der deutschsprachigen Region Ihrer Wahl zu arbeiten.

Laut Interpharma, Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz, ist der Gesundheitssektor einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Schweiz. Im Jahr 2014 arbeitete jeder zwölfte Beschäftigte in der Schweiz im Gesundheitswesen oder in der Pharmaindustrie. Dem Tages-Anzeiger zufolge entscheiden sich jedoch immer weniger junge Schweizer und Schweizerinnen für einen Beruf im Gesundheitswesen. Im Gegensatz dazu, steigt die Anzahl an pflegebedürftigen Menschen. Daher setzt der Schweizer Arbeitsmarkt auf qualifizierte Einwanderer und Einwanderinnen aus dem Ausland.

Die Hierarchien in Schweizer Spitälern sind, verglichen mit den Spitälern in Deutschland, eher flach organisiert. Die Zusammenarbeit zwischen Pflegekräften und Ärzten bzw. Ärztinnen verläuft in der Regel kollegial und unkompliziert.

Leben in der Schweiz

Laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft ist der Zustand von Mietwohnungen in der Schweiz generell sehr gut. Die zahlreichen Geschäfte und Supermärkte in den Städten sind von Montag bis Samstag, auch über Mittag, geöffnet. Das Freizeitangebot ist, vor allem in den großen Städten, vielfältig. Es gibt viele Vereine und Clubs, denen man beitreten kann. Fußball, Wandern und Radfahren zählen zu den populärsten Sportarten. Die Schweiz verfügt zudem über das am dichtesten und am besten ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz der Welt. Nicht nur in den Großstädten sondern auch in ländlicheren Gebieten kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme voran. Wenn Sie ein sogenanntes Halbtax-Abo besitzen, zahlen Sie für Bahn-Tickets auch nur den halben Preis. Informieren Sie sich mit Hilfe von schweizerischen Tageszeitungen, TV, Radio oder Internet über das tägliche Leben in der Schweiz.

Die folgenden Punkte sollten Sie bei Ihrem Umzug in die Schweiz auf jeden Fall bedenken:

- Wo werde ich wohnen?
- Bin ich ausreichend versichert?
- Benötige ich ein schweizerisches Bankkonto?
- Muss ich mich bei der Gemeinde registrieren?
- Brauche ich eine Arbeitserlaubnis/ Visum?
- Muss ich meine persönlichen Gegenstände verzollen?

Fragen Sie Ihren Account Manager bei TMI. Wir unterstützen Sie gerne in allen Angelegenheiten!

Lesen Sie mehr über die Arbeit und das Leben in der Schweiz in den Erfahrungsberichten von Lianne van Doorn und Eveliene Stoop.

oder

Kontaktieren Sie unsere Personalvermittler

Anja Vos
Wenn Sie diese Website besuchen, stimmen Sie mit der Platzierung von Cookies zu. Weitere informationen Nachricht ausblenden