Es gibt viele unterschiedliche Berufe im Gesundheitswesen. Wir von TMI finden, dass meist für jeden etwas passendes dabei ist! Im Folgenden möchten wir Ihnen fünf der beliebtesten Pflegeberufe etwas genauer vorstellen.

1. Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Die TMI GmbH bietet verschiedene Stellenangebote für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen mit vielseitigen Tätigkeiten an.

Aufgaben

Die Aufgaben von Gesundheits- und Krankenpflegern sind äußerst abwechslungsreich:

  • Sie helfen Ihren Patienten, ihre körperliche und psychische Gesundheit wieder zu erlangen, zu verbessern, zu erhalten und zu fördern
  • Sie stehen den Patienten zur Seite und bereiten diese auch auf jegliche therapeutische, operative oder diagnostische Eingriffe vor
  • Sie helfen Ihren pflegebedürftigen Patienten beim Betten, der Körperhygiene und der Nahrungsaufnahme
  • Sie sind ein wichtiger Ansprechpartner für Angehörige, Ärzte und andere Pflegefachkräfte
  • Sie erledigen auch organisatorische Aufgaben, wie zum Beispiel die Pflegedokumentation

Die Ausbildung

Um Gesundheits- und Krankenpfleger zu werden benötigen Sie eine entsprechende schulische Ausbildung. Sie findet an Krankenpflegeschulen statt, die häufig an Krankenhäusern angegliedert sind. Mit einem Realschulabschluss kann man direkt in die Ausbildung einsteigen. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und verknüpft eng theoretische und praktische Inhalte, indem die praktischen Ausbildungsabschnitte entweder blockweise eingeschoben oder wöchentlich mit dem Berufsschulalltag kombiniert werden.

Arbeitszeiten

Als Gesundheits- und Krankenpfleger/in müssen sie sich auf flexible Arbeitszeiten einstellen, denn Schichtdienst ist hier an der Tagesordnung. Es kommt auch nicht selten vor, dass man Nacht- und Wochenendarbeit leisten muss.

Gehalt

Alles zum Thema Gehalt eines/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in in der Ausbildung, zum Einstieg ins Berufsleben und im weiteren Verlauf der Karriere erfahren Sie auf unserer Themenseite „Was verdient man als Gesundheits- und Krankenpfleger?„.

Einsatzorte

Ihre Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielseitig. In erster Linie finden Sie in Krankenhäusern, in Facharztpraxen oder Gesundheitszentren eine Beschäftigung. Zudem werden Gesundheits- und Krankenpfleger im Sozialwesen gebraucht, wie etwa in Pflege- oder Altenwohnheimen. Einrichtungen der Kurzzeitpflege, sowie ambulante Pflegedienste haben ebenfalls einen Bedarf. Ebenso wie Krankenkassen/Medizinische Dienste.

Es gibt aber auch außergewöhnliche Einsatzorte für Gesundheits- und Krankenpfleger, wie etwa auf der Krankenstation eines Schiffes.

Ihr Profil

Was muss man für ein Typ sein, um im Beruf als Gesundheits- und Krankenpfleger/in glücklich zu werden?

  • Sie interessieren sich für medizinische und pflegerische Tätigkeiten
  • Sie haben keine Scheu vor Körperkontakt mit älteren oder kranken Menschen
  • Sie können gut zuhören, beraten und haben eine offene Persönlichkeit
  • Sie sind verantwortungsbewusst und bleiben ruhig in schwierigen Situationen
  • Sie sind ein Teamplayer aber können auch selbständig arbeiten
  • Sie haben kein Problem mit dem Anblick von Blut und dem Verabreichen von Spritzen
  • Es macht Ihnen nichts aus auch mal Schreibtischarbeit zu erledigen

Sie haben Interesse an einem Job als Gesundheits- und Krankenpfleger/in? Hier geht’s zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

2. Operationstechnische/r Assistent/in

Als Operationstechnische/r Assistent/in sind Sie bei der TMI GmbH bestens aufgehoben. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, in den beliebtesten Großstädten Nordrhein Westfalens zu arbeiten, sondern auch in internationalen Spitzenkliniken Karriere zu machen.

Aufgaben

  • Sie betreuen die Patientinnen und Patienten vor, während und nach operativen Eingriffen bzw. Untersuchungen in einem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld
  • Sie sind zuständig für die optimale Vorbereitung sämtlicher medizinischer Geräte, medizinischem Operationsbesteck und weiteren Hilfsmitteln
  • Sie organisieren die Abläufe in den zuständigen Funktionsabteilungen und vereinfachen somit den Operationsprozess für alle Beteiligten
  • Sie stellen benötigte medizinische Geräte, das Instrumentarium und weiteren erforderliche Medizinprodukte an den behandelnden Arzt bereit
  • Sie sind verantwortlich für einen zügigen und reibungslosen Ablauf des Eingriffs durch eine qualifizierte und fachlich versierte operationstechnische Assistenz und sind somit enger Partner des Arztes im OP

Die Ausbildung

Voraussetzung, um den Beruf der Operationstechnischen Assistenz auszuüben, ist eine 3 jährige schulische Ausbildung. Dafür muss man den Realschulabschluss erlangt haben. Die Ausbildung findet an einer Berufsfachschule statt und wird durch Praxisphasen im Krankenhaus oder anderen medizinischen Einrichtungen ergänzt. Informationen zur Ausbildungsvergütung finden Sie unter „Gehalt“.

Arbeitszeiten

In der Ausbildungszeit ist es durchaus üblich, dass Sie nur in die Tag-/ oder Frühschicht eingeteilt werden. Im späteren Verlauf können Sie auch in Spätdienste eingeteilt werden. Da Operationen üblicherweise unter der Woche eingeplant werden, ist die Nacht- und Wochenendarbeit auch deutlich weniger. Natürlich gibt es auch Bereitschafts- oder Rufdienste für Not-Operationen, auf diese müssen Sie sich einstellen.

Gehalt

Alles Wichtige zum Thema Verdienst während der Ausbildung, dem Einstieg ins Berufsleben und im weiteren Verlauf finden Sie auf unserer Themenseite „Das Gehalt als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)“.

Einsatzorte

Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten sind vorwiegend in operativen Zentren von Krankenhäusern und Kliniken tätig. Weitere Einsatzgebiete bestehen in Endoskopie Abteilungen, Notfallambulanzen, Zentralen-Sterilgut-Versorgungs-Abteilungen (ZSVA) und in Zentren für ambulantes Operieren. Der Einsatzort reicht von kleinen Zahnarztpraxen bis hin zu renommierten Unikliniken.

Ihr Profil

Um als OTA Erfolg im Beruf zu haben sollte Sie folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Sie hegen ein großes Interesse an Medizin im Allgemeinen und Chirurgie im Besonderen
  • Sie sind einfühlend und geduldig und können gut auf Menschen zugehen
  • Sie können konzentriert arbeiten und bleiben in Stresssituationen ruhig
  • Sie sind ein exzellenter Teamplayer und können aber auch eigenverantwortlich arbeiten
  • Sie haben Durchhaltevermögen und kein Problem bei dem Anblick von Blut

Haben wir Ihr Interesse für den Beruf als OTA geweckt? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

 

3. Anästhesietechnische/r Assistent/in

Anästhesietechnische Assistenten finden den idealen Partner für ihre berufliche Karriere und Zukunft in der TMI GmbH. Egal ob national oder international – mit TMI haben Sie beste Karrieremöglichkeiten!

Aufgaben

  • Vor- und Nachbereiten der Patienten für Narkosen
  • Optimale Betreuung der Patienten vor und nach der OP
  • Dokumentation des Verlaufs der Narkose während der Operation und die Pflege der Apparaturen nach der OP
  • Transport von intensivpflichtigen Patienten
  • Versorgung von Trauma Patienten im Schockraum

Ausbildung

Wie bei vielen pflegerischen Berufen ist auch hier eine schulische Ausbildung von 3 Jahren Voraussetzung, um diesen Beruf ausüben zu können. Hierfür ist ein Realschulabschluss notwendig. Die Ausbildung besteht aus theoretischen und fachpraktischen Bestandteilen und findet an einer Berufsschule statt. Sie wird durch Praxisphasen im Krankenhaus oder anderen medizinischen Einrichtungen ergänzt.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten unterscheiden sich wenig von denen als Operationstechnische/r Assistent/in. Operationen werden im Regelfall unter der Woche angesetzt. Meistens arbeitet man hier in der Früh- oder Spätschicht, als Auszubildende/r normalerweise in der Frühschicht. Man muss sich aber ebenfalls auf Bereitschafts- oder Rufdienste einstellen, da auch Not-Operationen anfallen können. Diese finden nachts oder am Wochenende statt.

Gehalt

Alle wichtigen Informationen zum Verdienst während der Ausbildung, dem Einstieg ins Berufsleben und im weiteren Verlauf finden Sie auf unserer Themenseite „Das Gehalt als Anästhesietechnische/r Assistent/in (ATA)“.

Einsatzorte

Ihr Hauptarbeitsplatz wird der OP-Saal sein, denn als Anästhesietechnische/r Assistent/in sind Sie vorwiegend in operativen Zentren von Krankenhäusern und Kliniken tätig. Neben den vielfältigen Aufgaben im OP zählen zu Ihren Einsatzorten auch der Aufwachraum und die Notaufnahme. Ihre Einsatzgebiete sind besonders vielfältig – Sie haben die Wahl zwischen sämtlichen Funktionsbereichen der Medizin.

Ihr Profil

Als Anästhesietechnische/r Assistent/in haben Sie große Verantwortung. Folgende Eigenschaften sollten Sie deswegen unbedingt mitbringen:

  • Sie interessieren sich für Medizin und die Arbeit im OP
  • Sie haben ein gutes Einfühlungsvermögen
  • Neben einer guten Selbstorganisation ist eine sorgfältige und genaue Arbeitsweise unbedingt notwendig
  • Sie haben gute analytische Fähigkeiten und besitzen eine hohe Konzentrationsfähigkeit

Sie sind ATA und auf Jobsuche? Dann sehen Sie sich doch mal unsere aktuellen Stellenangebote an.

 

4. Hebamme/ Entbindungspfleger

Auch als Hebamme und Entbindungspfleger können Sie auf die TMI GmbH vertrauen! Sie haben die Möglichkeit in beliebten Großstädten in NRW zu arbeiten und haben zudem noch internationale Karrieremöglichkeiten!

Aufgaben

  • Sie sind in erster Linie für die Betreuung und Beratung Ihrer schwangeren Patientinnen verantwortlich
  • Sie übernehmen die Pflege der Schwangeren, bzw. Gebärenden vor, während und nach der Geburt
  • Sie überwachen und begleiten den Geburtsverlauf unter Anwendung geeigneter klinischer Hilfsmittel
  • Nach der Geburt sind Sie für die Erstversorgung von Mutter und Kind, die Überwachung der Patienten und die Durchführung von Messungen des Neugeborenen verantwortlich

Ausbildung

Als Hebamme oder Entbindungshelfer muss man ebenfalls eine 3 jährige Ausbildung absolvieren. Der theoretische und praktische Unterricht wird in der Hebammenschule erteilt. Die praktische Ausbildung umfasst Einsätze im Krankenhaus aber auch in einer freien Praxis. Informationen zur Ausbildungsvergütung finden Sie unter „Gehalt“.

Arbeitszeiten

Im Normalfall wird eine Geburt spontan eingeleitet. Es kann also zu jeder Tages- und Nachtzeit passieren. Deshalb ist der Schichtdienst als Hebamme an der Tagesordnung, ebenso wie die Arbeit an Wochenenden und Feiertagen.

Gehalt

Während der Ausbildungszeit verdienen Sie bereits ein festes Hebammen/ Entbindungspfleger Gehalt. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten Sie eine durchschnittliche Vergütung von 980€, im zweiten Lehrjahr 1040€ und im dritten 1140€ brutto. Wie hoch das Einstiegsgehalt als Hebamme oder Entbindungspfleger ist richtet sich danach, ob Sie im öffentlichen Dienst oder einer Privatpraxis arbeiten. Als Hebamme im öffentlichen Dienst liegt Ihr Gehalt daher durchschnittlich zwischen 2000 und 2400 Euro bei Berufseinstieg und kann sich bis auf 2800 Euro brutto steigern. Hinzukommen Aufschläge für Überstunden, Nachtarbeit und Arbeit an Sonn- und Feiertagen.

Einsatzorte

Als Hebamme oder Entbindungshelfer können Sie an mehreren Standorten eingesetzt werden. Beispielsweise im Kreißsaal, auf der Wochenstation, Neugeborenen Station, operativen und nichtoperativen Pflegestation, Operationssaal, Kinderklinik und in einer freien Praxis. Sie können sich auch selbstständig machen und eine eigene Praxis eröffnen.

Ihr Profil

Sie lieben Babys und könnten am liebsten den ganzen Tag mit ihnen verbringen? Das ist auf jeden Fall schon sehr nützlich, doch braucht es auch andere Eigenschaften um diesen Beruf zu meistern:

  • Sie sind einfühlsam und können auf andere Menschen zugehen
  • Sie bewältigen Krisensituationen mit Ruhe und bewahren einen kühlen Kopf
  • Sie handeln verantwortungsbewusst, sind motiviert und belastbar
  • Sie arbeiten patientenorientiert und gewissenhaft

Hebamme oder Geburtenpfleger ist Ihr Traumberuf? Dann haben wie hier die passenden Stellenangebote für Sie!

 

5. Altenpfleger/in

Als Altenpfleger/in sind Sie bei der TMI GmbH an der richtigen Adresse. Wir bieten Ihnen attraktive Stellen in Nordrhein Westfalen und darüber hinaus.

Aufgaben

  • Sie unterstützen hilfsbedürftige Senioren bei der Bewältigung ihres Alltags
  • Sie sind Ansprechpartner für Patienten, Angehörige, Ärzte und andere Pflegekräfte
  • Vorbereitung und Begleitung der Patienten zu jeglichen therapeutischen, operativen oder diagnostischen Eingriffen
  • Betten von pflegebedürftigen Menschen und Unterstützung Ihrer Patienten bei der Körperpflege und Nahrungsaufnahme
  • Sie übernehmen auch organisatorische Aufgaben wie beispielsweise die Pflegedokumentation

Ausbildung

Während Ihrer 3 jährigen Ausbildung erhalten Sie tiefgehende Einblicke in Theorie und Praxis. Während der theoretische Teil in Berufsschulen für Gesundheitsberufe stattfindet, erhalten Sie Ihre praktische Ausbildung in einer Einrichtung der Altenpflege, also in der stationären oder der ambulanten Pflege. Voraussetzung für diese Ausbildung ist ein Realschulabschluss. Informationen zum Verdienst während der Ausbildung finden Sie unter dem Abschnitt „Gehalt“.

Arbeitszeiten

Pflegebedürftige Senioren müssen rund um die Uhr betreut werden. Deswegen arbeiten Altenpfleger im Schichtdienst aufgeteilt in Früh-, Spät- und Nachtdienst. Auch auf Wochenend- und Feiertagdienste müssen Sie sich einstellen.

Gehalt

Entscheiden Sie Sich für eine Position im öffentlichen Dienst, wird Ihr Gehalt tariflich geregelt. Während der Ausbildung haben Altenpfleger/innen ein durchschnittliches Gehalt von 1040€ im ersten Lehrjahr, 1100€ im zweiten und 1200€ brutto im dritten Lehrjahr. Das Einstiegsgehalt von Altenpfleger/innen im öffentlichen Dienst liegt bei etwa 2640€ brutto im Monat. Je nach Erfahrung kann das Gehalt eines/r Altenpfleger/in bis zu 3.000€ ansteigen und darüber hinaus.

Einsatzorte

Altenpfleger arbeiten vornehmlich in Altenwohn- und Altenpflegeheimen, in Pflege- und ReHa-Kliniken, bei ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten, in Krankenhäusern, Sozialstationen und Hospizen sowie in der Hauskrankenpflege, nicht selten auch selbstständig/ freiberuflich.

Ihr Profil

  • Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, sind patientenorientiert und zuverlässig
  • Sie sind einfühlsam, geduldig und haben eine gute Menschenkenntnis
  • Sie sind körperlich wie auch mental belastbar und können gut mit Stresssituationen umgehen
  • Sie können gut zuhören, beraten und sind gerne auch mal für ein „Schwätzchen“ zu haben

Sie finden den Beruf als Altenpfleger/in ist wie für Sie gemacht? Dann haben wir die passenden Stellenangebote!

Ihr(e) Ansprechpartner(in) bei Fragen

André Herveille

Managing Director Deutschland

+49 (0)171 968 6395

a.herveille@tmi-jobservices.de

Initiativbewerbung

Nicht die passende Stelle gefunden? Dann ergreifen Sie jetzt die Initiative!

Kontaktieren Sie uns

TMI GmbH
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0)2166 989 31 01
Fax: +49 (0)2166 965 12 49

E-Mail: info@tmi-jobservices.de

TMI verwendet Tracking-Cookies. Diese Cookies speichern anonyme Daten über Ihren Besuch, um die Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.