Sie haben bereits die ideale Stellenanzeige für sich gefunden und jetzt fehlt nur noch die perfekte Bewerbung? Meist ist das leichter gesagt als getan!  Die einzuhaltenden Leitlinien sind besonders in Sachen Bewerbung sehr streng aber wir von TMI unterstützen Sie!

Der Aufbau einer Bewerbung ist mittlerweile jedem bekannt – Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse sind feste Bestandteile. Doch wie hebe ich meine Fähigkeiten und Stärken am besten hervor? Besonders beim Schreiben einer Bewerbung ist es wichtig systematisch vorzugehen, denn schließlich ist eine Bewerbung der erste Kontakt mit Ihrem eventuell zukünftigen Arbeitgeber und da sollte alles stimmen!

 

Allgemeiner Aufbau eines Bewerbungsanschreibens 

Adressdaten

Eine Bewerbung beginnt immer mit der Aufführung der Adressdaten von Ihnen und des Unternehmens – Verwenden Sie für Ihre Adressdaten die Kopfzeile, somit verschaffen Sie dem Personaler eine einfache Übersicht Ihrer Daten und Ihre Angaben sind auf jeden Dokument angemessen versehen.

Betreffzeile

Die Betreffzeile sollte immer konkret und aussagekräftig und nicht länger als eine Zeilenlänge sein. Zudem muss sie sich immer auf die Stellenanzeige beziehen und sollte das Wort „Betreff“ nicht beinhalten. Hier einige Beispiele:

  • „Bewerbung zur freien Stellenausschreibung als Gesundheits- und Krankenpfleger“
  • „Bewerbung als Operationstechnischer Assistent für eine Vollzeitbeschäftigung“

Anrede

Die Anrede in einer Bewerbung ist sehr wichtig! Achten Sie immer darauf, dass Sie einen konkreten Ansprechpartner für Ihre Bewerbung haben, falls das nicht der Fall sein sollte, fragen Sie telefonisch in der Einrichtung nach.

Einleitung

Der erste Satz Ihrer Bewerbung ist entscheidend! Verzichten Sie auf herkömmliche Floskeln wie „Hiermit bewerbe ich mich…“. Damit schießen Sie sich sofort ins Aus. Verwenden Sie lieber Einleitungen, die Emotionen auslösen und zum Weiterlesen animieren. Sie können bereits schon in der Einleitung eine Frage einbauen oder mit Backgroundinformationen über das Informationen punkten. Haben Sie Mut!

  • „Sie suchen eine engagierte und freundliche Pflegekraft? Dann bin ich genau die Richtige für Sie!“
  • „Lernbereitschaft und ein hohes Engagement sind für mich schon immer wichtige Werte, so hat es mich noch mehr gefreut als ich auf Ihr Einrichtung gestoßen bin, denn…“

Hauptteil

Nun ist es an der Zeit mit Ihren Argumenten zu überzeugen! Bauen Sie persönliche Erfahrungen oder Erlebnisse mit ein, die Sie vielleicht in Ihrem bisherigen Berufsleben geprägt haben und aus denen Sie wichtige Werte für sich entnehmen konnten.

Fokussieren Sie sich im Hauptteil auf die Beantwortung dieser Fragen:

  1. Warum bewerben begeistern Sie sich für diese Stelle?
  2. Wieso haben Sie sich für dieses Unternehmen entschieden?
  3. Welche fachlichen Kenntnisse/Qualifikationen besitzen Sie?
  4. Was ist motiviert Sie?
  5. Warum sind Sie die Richtige für diese Stelle?

Schlussteil

Auch im Schlussteil sollten Sie versuchen noch einmal zu punkten. Achten Sie auf eine selbstbewusste Formulierung und fordern Sie den Personaler indirekt auf aktiv zu werden.

  • „Ich freue mich bereits schon darauf, Sie von meinem persönlichen Stärken zu überzeugen!“
  • „Ich überzeuge Sie gerne in einem persönlichen Gespräch von meiner Leidenschaft gegenüber dieses Fachbereiches und freue mich auf Ihre Rückmeldung.“

 

Nützliche Tipps, die Ihnen beim Schreiben Ihres Bewerbungsanschreibens behilflich sein könnten:

1. Glänzen Sie mit Backgroundwissen!

Bevor Sie beginnen, eine Bewerbung zu schreiben, sollten Sie sich ausführlich über das Unternehmen informieren. Achten Sie besonders auf die Werte des Unternehmens! Welche Unternehmensphilosophie verfolgt das Unternehmen oder welche Anforderungen haben diese an Ihre Bewerber? Diese Informationen, können durchaus nützlich für Sie sein. Anhand dieser können Sie Ihre Bewerbung anpassen und Ihre persönlichen Werte in den Vordergrund setzten.

Zudem können Sie auch wertvolle Informationen über die Pflegeeinrichtung in der Einleitung miteinbringen, damit zeigen Sie dem Personaler, dass Sie bereits eine ausführliche Recherche betrieben haben und ernstes Interesse am Job besitzen.

2. Reflektieren Sie Ihre Persönlichkeit

Sie sind entschlossen und motiviert Ihren Traumjob zu ergattern, allerdings fällt es Ihnen schwer Ihre persönlichen Stärken zusammenzufassen ohne langweilige Floskeln zu nennen, die Sie nicht von anderen Bewerbern abheben lassen?

Beginnen Sie damit ein Mind Map zu erstellen. In diesem Mind Map schreiben Sie alle Sachen auf die Ihnen in den Sinn kommen, diese können bezogen auf den Job sein oder auch Erfahrungen die Sie gesammelt haben, privat oder auch beruflich. Dabei stellen Sie sich die Frage; „Welche besonderen Eigenschaften kann ich aus meinen Erfahrungen ziehen?“

In Ihrem Berufsalltag sind Sie sicherlich schon einmal auf Situationen gestoßen, die Sie herausgefordert haben. Besonders Pflegekräfte stoßen oft auf solche Situationen. Selbst aus privaten Erlebnissen, haben Sie sicherlich in der Vergangenheit viel dazu lernen können. Schreiben Sie es auf!

Kristallisieren Sie dabei Ihren Mehrwert, beziehen Sie auch Freunde, Familie oder enge Kollegen die Ihnen nah stehen mit ein. Diese können am besten einschätzen, welche Charaktereigenschaften Sie ausmachen und welchen Mehrwert Sie haben.

Bauen Sie jene in Ihr Anschreiben mit ein aber achten Sie aber auf Ihre Wortwahl. Diese sollte nicht zu arrogant gewählt sein, das schreckt ab und wirkt überheblich.

3. Stechen Sie aus der Masse heraus

Arbeiten Sie mit besonderen Formulierungen! Nichts langweilt den Personaler mehr als Floskeln, die er bereits in jeder zweiten Bewerbung wiederfindet. Verwenden Sie Formulierungen, die bereits schon beim Lesen für Aufmerksamkeit sorgen – allerdings beachten Sie auch hier, dass unnötig komplizierte und lange Sätze bei dem Leser schnell für Verwirrung und Langeweile sorgen.

Bauen Sie erlebte Geschichte aus dem Pflegealltag mit ein oder rhetorische Fragen, diese sorgen für Abwechslung. Selbstverständlich sollten Sie die Fragen auch mit aussagekräftigen Argumenten hinterlegen. Das sorgt für besondere Aufmerksamkeit beim Leser und unterstreicht Ihre Willensstärke und Leidenschaft für den Beruf.

Werden Sie sich bewusst, welche Informationen der Personaler bereits aus Ihrem Lebenslauf entnehmen kann. Das Anschreiben sollte in keinem Falle Ihren Lebenslauf wiederspiegeln, überzeugen Sie mit Motivation und einer besonderen Leidenschaft für Ihre Tätigkeit.

4. Legen Sie einfach los!

Schreiben Sie einfach drauf los und bringen Sie alle Informationen ein, die Ihnen wichtig erscheinen. Im Anschluss beginnen Sie den „Diamanten“ zu schleifen und Sätze umzuformulieren. Meist ist der Anfang am schwierigsten, nachdem man sich allerdings etwas mit der Thematik beschäftigt hat, fällt es Ihnen leichter, Formulierungen zu finden.

Achten Sie darauf, dass Sie nicht den Konjunktiv verwenden, damit unterstreichen Sie nicht Ihr Können und wirkt bei dem Personaler vermutlich nicht überzeugend genug.

Im Anschluss kontrollieren Sie aufmerksam Ihre Bewerbung nach Rechtschreib- oder Grammatikfehlern, denn besonders im heutigen Zeitalter der Worterkennung, werden Rechtschreib- oder Grammatikfehler als nachlässiges Arbeiten angesehen.

Ihr(e) Ansprechpartner(in) bei Fragen

André Herveille

Managing Director Deutschland

+49 (0)171 968 6395

a.herveille@tmi-jobservices.de

Kontaktieren Sie uns

TMI GmbH
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0)2166 989 31 01
Fax: +49 (0)2166 965 12 49

E-Mail: info@tmi-jobservices.de

Initiativbewerbung

Nicht die passende Stelle gefunden? Dann ergreifen Sie jetzt die Initiative!

TMI verwendet Tracking-Cookies. Diese Cookies speichern anonyme Daten über Ihren Besuch, um die Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.