TMI unterstützt Sie beim internationalen Karriereschritt im Vereinigten Königreich

Schon seit Jahren starten Dipl. Krankenpfleger/innen und Ärzte bzw. Ärztinnen via TMI eine internationale Karriere im Vereinigten Königreich. Einige der Vorteile liegen auf der Hand: Sie können internationale Berufserfahrung sammeln und steigern damit auch Ihre Chancen im eigenen Land. Sie verbessern Ihre Englischkenntnisse, lernen neue Leute und eine neue Kultur kennen. Es ist durchaus interessant und lehrreich, die Unterschiede zwischen dem Gesundheitswesen im eigenen Land und dem Vereinigten Königreich zu erleben. Dies wissen wir von unseren zahlreichen Bewerbern, denen wir eine Stelle im Vereinigten Königreich vermittelt haben.

Um im Gesundheitswesen im Vereinigten Königreich arbeiten zu dürfen, müssen Sie sich bei der zuständigen Behörde registrieren. Diese wäre das NMC (Nursing & Midwifery Council) für Krankenpfleger und das GMC (General Medical Council) für Ärzte. Dieser Registrierungsprozess wird laufend angepasst. Zum Beispiel wurde mit Februar 2016 der verpflichtende IELTS Test eingeführt. Dieser Sprachtest prüft, ob Ihre Englischkenntnisse für eine Tätigkeit im Gesundheitswesen im Vereinigten Königreich ausreichend sind. Mit unserer jahrelangen Erfahrung bei der Vermittlung von EU Personal in das Vereinigte Königreich können wir Ihnen jedoch wertvolle Informationen und Tipps in Bezug auf die Registrierung und den IELTS Test geben.

BREXIT bringt keine Veränderungen für EU Personal im Gesundheitswesen

Vor kurzem wurde bekannt, dass der sogenannte BREXIT stattfinden wird. Das bedeutet, dass das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austritt. Es stellt sich die Frage, ob diese Entwicklung einen Einfluss auf EU Personal im Gesundheitswesen haben wird, welches im Vereinigten Königreich arbeiten möchte. Die Antwort lautet „Nein“. In nächster Zeit wird der BREXIT keine Auswirkungen auf den Registrierungsprozess für EU Personal im Gesundheitswesen haben. Es ist zudem wahrscheinlich, dass das Vereinigte Königreich ein Mitglied der EFTA (Europäische Freihandelsassoziation) wird.

Es ist außerdem erwähnenswert, dass der BREXIT auch keine Folgen für Kandidaten haben wird, die sich bereits im Registrierungsprozess für das Vereinigte Königreich befinden. Krankenpfleger/innen und Ärzte/Ärztinnen aus EU Mitgliedsstaaten sind bei unseren Partnerkrankenhäusern und Pflegeheimen im Vereinigten Königreich nach wie vor herzlich willkommen.

Wir halten Sie ständig auf dem Laufenden

Als Personalpartner im Gesundheitswesen informieren wir uns natürlich laufend über mögliche Veränderungen für Personal aus EU Mitgliedsstaaten, welches im Vereinigten Königreich arbeiten möchte. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir unsere (zukünftigen) Kandidaten über die Entwicklungen bezüglich des BREXIT auf dem neuesten Stand halten. Daher werden wir Sie im Falle von Änderungen im Registrierungsprozess umgehend informieren und situationsgerecht beraten.

Sollten Sie weitere Fragen zum BREXIT und den Auswirkungen auf den Registrierungsprozess haben, können Sie uns natürlich jederzeit gerne kontaktieren. Ihr Personalpartner im Gesundheitswesen berät Sie gerne in allen Angelegenheiten!

Kontaktieren Sie uns

TMI GmbH
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0)2166 989 31 01
Fax: +49 (0)2166 965 12 49

E-Mail: info@tmi-jobservices.de

TMI verwendet Tracking-Cookies. Diese Cookies speichern anonyme Daten über Ihren Besuch, um die Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.