Für das interne Mitarbeitermagazin des Amsterdam UMC wurden unsere beiden deutschen OTAs Birte und Anabel interviewt. TMI hat die beiden jeweils im September und Oktober and das Amsterdam UMC Standort Lehrkrankenhaus AMC vermittelt. Sie berichten über die Arbeit am AMC, über ihre Erlebnisse und ihre persönlichen Eindrücke.

Verstärkung aus Deutschland – Mitarbeiter werden über die Grenze rekrutiert

Sie fahren noch nicht mit dem Fahrrad zum AMC, den zwei neuen Operationstechnischen Assistentinnen aus Deutschland ist der Verkehr in Amsterdam noch zu chaotisch. Birte Füllgraf und Anabel Stracke sind die ersten beiden Kandidaten aus Deutschland, um dem chronischen Personalmangel in den Niederlanden entgegenzuwirken.

Kulturschock? Fehlanzeige!

Birte (23) kommt aus Kassel und hat ihre Ausbildung im benachbarten Fulda absolviert. „Für mich war die Entscheidung in die Niederlande zu gehen nicht so schwer. Ich habe jemanden aus den Niederlanden kennengelernt, der ein Praktikum in Deutschland absolviert hat. Nachdem er das Praktikum abgeschlossen hatte, gingen wir zusammen in die Niederlande. Ich bin froh, dass ich hier Arbeit gefunden habe.“ Auch Anabel (23) hat bereits eine Beziehung zu den Niederlanden. „Ich wollte hier sehr gerne Medizin studieren. Ich war beinahe zugelassen für das Studium an der Universität von Amsterdam, jedoch hatte ich die Aufnahmeprüfung für das Fach Physik nicht bestanden. Ich wollte gerne nach Amsterdam, deshalb bin ich sehr zufrieden mit diesem Job beim AMC.“ Anabel kommt aus Wuppertal und hat Berufserfahrung in einem kleinen Krankenhaus in Deutschland gesammelt. „Ich finde die Niederlande sehr schön“, sagt sie. „Die Menschen hier sind sehr offen. Ich finde es toll, hier zu sein“. Aufgrund ihrer Beziehung zu den Niederlanden sei die Sprache kein großes Problem für sie. Die beiden neu gewonnenen Operationstechnischen Assistentinnen sind erst seit wenigen Wochen im Einsatz, beherrschen aber bereits gut die niederländische Sprache. “Am Arbeitsplatz ist das kein Problem”, sagen sie, „die Hauptsprache beim AMC ist Niederländisch. Manchmal ist es schwierig jemanden zu verstehen, wenn er beispielsweise eine OP-Maske trägt. Aber es hat nicht zu Problemen geführt.

Neue Aufgaben und angenehme Arbeitsatmosphäre am AMC

Die beiden internationalen  Mitarbeiterinnen sind auf jeden Fall mit der grenzüberschreitenden Arbeit zufrieden. “Ich bin gerne hier”, so Anabel, „speziell die Arbeit in einem so großen Krankenhaus gefällt mir”. Birte ergänzt: “Ich bin jeden Abend noch müde. Eine ganze Menge von Arbeiten führt man doch anders aus, als man eigentlich gewohnt ist. Natürlich ist vieles dasselbe, aber ich lerne sehr viele neue Sachen und das ist ein gutes Gefühl!” Birte erwähnt zudem den finanziellen Vorteil, eine Karriere als Pflegekraft in den Niederlanden zu beginnen. “Ich hatte mich auch in Köln beworben. Ich hätte dort ebenfalls anfangen können, aber hätte 300 Euro weniger verdient pro Monat.”

Birte arbeitetet jetzt in den Operationssälen, wo viele Sichtoperationen durchgeführt werden. Etwas womit sie in Deutschland noch nicht sehr viele Erfahrungen gesammelt hat. Anabel arbeitet in der Kardiologie: “Ich finde das sehr spannend, weil ich darin noch keine Erfahrungen gemacht habe.” Die beiden sehen keine kulturellen Unterschiede zwischen den beiden Ländern: „Die Kollegen sind hier offener, aber es muss in Deutschland nicht gezwungenermaßen hierarchisch und streng sein”. Birte erinnert sich an eine witzige Situation im OP:  “Eines Tages kam der Chirurg herein, gab mir das Skalpell und sagte: ‘Fangen Sie einfach schon mal an.’ Das war ein Schock für mich”, lacht Birte, „ aber es sagt auch etwas über die angenehme Arbeitsatmosphäre hier am AMC aus.”

Optimistischer Zukunftsausblick

Die Rekrutierungsabteilung des AMC hofft in der kommenden Zeit weitere neue Kollegen aus den Nachbarländern zu gewinnen. Derzeit wird nur in den angrenzenden Ländern gesucht. Der Unterschied bezogen auf Sprache, Kultur und Bildung ist somit nicht so groß. Es wird erwartet, dass in der nächsten Zeit einige neue “internationale” Kollegen hinzukommen werden.

 

 

Sie interessieren sich für die Arbeit als Operationstechnische/r Assistent/in am AMC?

Werfen Sie gerne einen Blick auf unsere Stellenanzeige: >> Operationstechnischer Assistent (m/w) am Amsterdam UMC Standort Lehrkrnkenhaus AMC

Sie möchten sich erst einmal über die Arbeit am AMC und den damit verbundenen Vorteilen informieren? Alle wichtigen Informationen und Einzelheiten finden Sie hier: >> Arbeiten in den Niederlanden als Pflegekraft

Ihr(e) Ansprechpartner(in) bei Fragen

Merve Yilmaz

Account Manager England, Irland & Niederlande

+31 (0)6 46 75 38 02

merve@tmi-jobservices.com

Kontaktieren Sie uns

TMI GmbH
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach

Tel.: +49 (0)2166 989 31 01
Fax: +49 (0)2166 965 12 49

E-Mail: info@tmi-jobservices.de

Initiativbewerbung

Nicht die passende Stelle gefunden? Dann ergreifen Sie jetzt die Initiative!

TMI verwendet Tracking-Cookies. Diese Cookies speichern anonyme Daten über Ihren Besuch, um die Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.