FAQ

Hier können Sie sich über die häufigsten Fragen informieren, die uns von unseren Bewerbern und Bewerberinnen gestellt werden.

Allgemeine Fragen zu unserem Service

- Welche Kosten kommen bei einer Bewerbung auf mich zu?
Für Sie als Bewerber/in ist unser Service kostenlos, egal ob Sie sich für eine befristete oder unbefristete Stelle
bewerben. Dabei ist es ebenfalls egal, ob Sie nur eine Beratung bezüglich Ihrer Möglichkeiten, eine tatsächliche Vermittlung oder Wiedervermittlung anstreben. Unsere Beratung ist und bleibt für Sie kostenlos.

- Wird TMI mein neuer Arbeitgeber? 
Die TMI GmbH ist lediglich ein Personalvermittler. Wir stellen Ihnen während des Bewerbungsprozesses potentielle Arbeitgeber vor. Sie haben somit die Möglichkeit, mit Hilfe unseres großen Netzwerkes von Krankenhäusern und Institutionen innerhalb Deutschlands (oder im EU-Ausland) den passenden Arbeitgeber für Sie zu finden. 

- Wie lange dauern die Arbeitseinsätze mit TMI?
Das bestimmen Sie selbst. Die TMI GmbH vermittelt Ihnen kurz- oder langfristige Arbeitseinsätze, perfekt passend zu Ihrem beruflichen Zeitplan. Dabei ist ganz egal, ob Sie eine Anstellung für ein paar Monate oder einen langjährigen Arbeitsplatz suchen. Wenn es Ihnen in Ihrer kurzfristigen Anstellung jedoch so gut gefällt, dass Sie länger bleiben möchten, können wir Sie auch nachträglich noch fest vermitteln. Wir zeigen Ihnen gerne Ihre Optionen.

- Kann ich zwischen mehreren Angeboten wählen?
Wir stellen Sie grundsätzlich nur Arbeitgebern aus unserem Netzwerk vor, die Ihren Vorstellungen bezüglich Anstellung, Ort und Dauer entsprechen. Insofern wir mehrere passende Stellen für Sie gefunden haben und beiderseitiges Interesse besteht, liegt die Entscheidung ganz bei Ihnen, welchen Job Sie antreten möchten.

- Für welche Länder kann ich mich als deutscher Staatsbürger bewerben?
Deutsche Staatsbürger/innen haben mit der TMI GmbH natürlich die Möglichkeit auf dem nationalen Markt zu arbeiten. In Deutschland haben wir vor allem viele attraktive Stellenangebot in Nordrhein-Westfalen.

Ebenfalls können Sie sich als deutsche(r) Bürger(in) für ausgeschriebene Stellen in der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und dem Vereinigten Königreich bewerben. In unseren Stellenanzeigen können Sie unsere vakanten Jobangebote nach Ihren persönlichen Präferenzen filtern.

- Welche Bewerbungsunterlagen benötigen Sie von mir?
Wir benötigen lediglich Ihren vollständigen Lebenslauf und ein Zertifikat Ihres letzten, höchsten Abschlusses. Ein Motivationsschreiben ist bei uns optional. Bitte lesen Sie dazu unsere Bewerbungstipps. Hier geben unsere Consultants auch hilfreiche Tipps zur Gestaltung Ihrer Bewerbungsmappe.

- Wie läuft die Bewerbung und Vermittlung ab?
Um Ihnen diese Frage in aller Ausführlichkeit zu beantworten, haben wir alle Details auf der Seite Bewerbungsablauf zusammengestellt.

Fragen zum Gesundheitswesen in Deutschland

- Wo kann ich mit der TMI GmbH in Deutschland arbeiten?
Die TMI GmbH vermittelt vor allem Stellen im Raum Nordrhein-Westfalen. Dabei konzentrieren wir uns auf die größeren Städte. Somit haben Sie die Möglichkeit, in Städten wie Köln, Düsseldorf, Duisburg, Mönchengladbach, Essen, Dinslaken oder Wesel zu arbeiten.

- Welche Berufe kann ich in Deutschland mit der TMI GmbH ausüben?
In Deutschland vermitteln wir aktuell medizinisches und paramedizinisches Fachpersonal. Dabei haben wir vor allem viele Stellen als Gesundheits- und Krankenpfleger in verschiedenen Fachrichtungen. Ebenfalls suchen wir Operationstechnische, Anästhesietechnische und Steralisations- Assistenten, sowie Altenpfleger und können Ihnen ebenfalls Stellen als Arzt vermitteln. Bei unseren Stellenangeboten für Ärzte haben wir die unterschiedlichsten Positionen vom Assistenzarzt bis hin zum Chefarzt in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Eine Übersicht aller Stellen finden Sie auf unserer Seite „Stellenangebote“.

- Was sind die Vorteile vom Arbeiten innerhalb Deutschlands?
Deutschland hat einen stetig wachsenden Bedarf an medizinischem Fachpersonal, was bedeutet, dass eine konstante Nachfrage für Ihren Beruf besteht. Zusätzlich können Sie bei Jobs, die durch die TMI GmbH vermittelt wurden, stets ein vergleichbar höheres Gehalt (10% für Pflegepersonal) erwarten, welches fair versteuert wird. Ebenfalls finden Sie in allen Städten, in die wir vermitteln, bezahlbaren Wohnraum für Sie und Ihre gesamte Familie, egal ob Sie urban oder ländlich wohnen möchten.

- Welche Voraussetzungen sind für eine Anstellung in Deutschland notwendig? 
Um in Deutschland vermittelt werden zu können, müssen Sie europäischer Staatsbürger sein und eine abgeschlossene Berufsausbildung haben (Diplom, Approbation). Für einige europäische Länder ist eine zusätzliche Anerkennung der Dokumente notwendig, worüber Sie Ihr Consultant gern näher berät. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass Sie die deutsche Sprache auf mindestens B2-Niveau beherrschen. Für Ärzte ist das Sprachniveau C1 notwendig.

- Ist vorherige Berufserfahrung ein notwendiges Einstellungskriterium?
Nicht zwingend. Bei vielen Arbeitgebern wird Berufserfahrung als positiv angesehen, allerdings bieten sich mit TMI auch viele Möglichkeiten für Berufseinsteiger.

All Ihre Fragen zum Thema Gehalt, Arbeitsverträgen und Bonus (Firmenwagen) werden selbstverständlich ausführlich durch unsere Consultants mit Ihnen besprochen. Diese stehen Ihnen ebenfalls jeder Zeit für weitere Fragen zur Verfügung.

Fragen zum Arbeiten im Gesundheitswesen in der Schweiz

- Welche Vorteile birgt das Arbeiten in der Schweiz?
Das Arbeitsniveau in der Schweiz ist hoch und weltweit sehr gut angesehen. Längere Auslandsaufenthalte werden auch
in Lebensläufen gerne gesehen und steigern oft auch die Karrierechancen im eigenen Land. Neben der hohen
Arbeitsqualität bietet die Schweiz ebenfalls eine ausgezeichnete, überdurchschnittliche Vergütung und auch viele Möglichkeiten für eine angenehme Work-Life-Balance.

- Werden meine Unkosten für das Vorstellungsgespräch in der Schweiz vergütet?
Ihre Reise- und Unterkunftskosten können Sie, nachdem Sie eine Stelle über TMI in der Schweiz angenommen haben,
gerne bis zu einem Betrag von max. € 300,00 bei uns deklarieren. Mehr zu unseren Leistungen erfahren Sie auf unserer
Seite zum Arbeiten in der Schweiz.

- Kann ich mit dem Diplom meines Herkunftslandes automatisch auch in der Schweiz arbeiten?
Um in der Schweiz im Gesundheitswesen arbeiten zu können, benötigt man die staatliche Diplomanerkennung. Dafür
müssen gewisse Voraussetzungen, wie zum Beispiel Deutschkenntnisse auf B2 Niveau und die Staatsangehörigkeit
eines EU- oder EFTA-Staates, erfüllt werden. Mehr zu den Voraussetzungen und zum Ablauf der Diplomanerkennung
erfahren Sie auf unserer Informationsseite zum Arbeiten in der Schweiz.

- Benötigt man Berufserfahrung, um in der Schweiz arbeiten zu können?
Berufserfahrung ist zwar wünschenswert und vorteilhaft, aber für TMI keine Voraussetzung, um für Sie einen Job im Gesundheitswesen
in der Schweiz zu finden.

- Wie viel werde ich in der Schweiz verdienen?
Ihr Gehalt ist abhängig von Ihrem Beruf und von Ihrer Berufserfahrung. Außerdem erheben die Kantone der Schweiz
unterschiedlich hohe Quellensteuern. In Kantonen mit einer höheren Quellensteuer werden Sie im Vergleich zu
Kantonen mit einer niedrigeren Quellensteuer auch mehr verdienen. Allerdings sind die Steuern im Allgemeinen niedriger als vergleichsweise in Deutschland. 

- Ist das Leben in der Schweiz teuer?
Im Vergleich zu Deutschland, ist die Schweiz ein etwas teureres Pflaster. Sehen Sie es allerdings im Vergleich dazu, was Sie in der Schweiz verdienen, sind die Preise für Miete und andere Lebensunterhaltskosten normal.

- Benötige ich eine Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung?
Wenn Sie als Staatsbürger eines EU- oder EFTA-Staates einen Aufenthalt mit Erwerbstätigkeit in der Schweiz anstreben,
hängt die Bewilligungserteilung von der Dauer des Aufenthalts bzw. von der Dauer der Erwerbstätigkeit ab.

Kurzaufenthaltsbewilligung (Ausweis L EU/EFTA): Die Kurzaufenthaltsbewilligung ist für Personen gültig, die sich für
weniger als ein Jahr in der Schweiz aufhalten. Sie haben Anspruch auf diese Bewilligung, wenn Sie ein Arbeitsverhältnis
von drei Monaten bis hin zu einem Jahr nachweisen können. Für Arbeitsverhältnisse unter drei Monaten benötigen Sie
keine Bewilligung. Hier besteht nur eine Meldepflicht.

Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B EU/EFTA): Diese Aufenthaltsbewilligung ist für Angehörige von EU/EFTA-Staaten
fünf Jahre gültig. Sie erhalten diese Bewilligung, wenn Sie eine unbefristete oder eine auf mindestens 365 Tage
befristete Anstellung in der Schweiz nachweisen können. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die
Aufenthaltsbewilligung auch verlängert werden.

Zuständig für die Ausstellung der Bewilligungen ist die entsprechende, zuständige Behörde des jeweiligen Kantons in der Schweiz. Für
weitere Details können Sie sich an die kantonalen Migrations- und Arbeitsmarktbehörden wenden.

- Muss ich in der Schweiz eine Krankenversicherung abschließen?
Alle Einwohner der Schweiz müssen, unabhängig von ihrer Nationalität, eine Krankenversicherung abschließen. Dies
wird nicht automatisch über den Arbeitgeber geregelt.

Ab dem 20. Lebensjahr benötigen Sie zudem eine Renten- und Unfallversicherung, diese sind ebenfalls
Pflichtversicherungen.

Spätestens ab dem dritten Monat müssen Sie eine Krankenversicherung abgeschlossen haben. Jedoch empfehlen wir Ihnen, dies direkt nach Ihrer Ankunft in der Schweiz zu regeln. TMI unterstützt und berät Sie dabei gerne.

- Wie sieht es mit der Pensionsversicherung in der Schweiz aus?
Gleich wie in Deutschland zahlen Sie auch in der Schweiz eine Pensionsversicherung ein. Die einbezahlte Summe kann
nicht ausbezahlt werden, bevor Sie in Rente gehen – auch nicht, wenn Sie die Schweiz vor Ihrem Rentenantritt wieder
verlassen.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren. Unsere Ansprechpartner beraten Sie gerne in all Ihren Fragen.

Wenn Sie diese Website besuchen, stimmen Sie mit der Platzierung von Cookies zu. Weitere informationen Nachricht ausblenden